Hier erreichte ich 21 km - warum es nicht mehr km geworden sind, erfahrt Ihr hier:

 

Nachdem ich am Samstag, 11.05.2019 noch auf der Briefmarkenmesse aktiv war und auch noch beim Abbau des Standes und Abtransport und Einlagerung der Materialien geholfen habe, konnte ich endlich nach Wipperfürth fahren. Das dortige 24-Stunden-Schwimmen begann bereits um 10 Uhr am Samstag. Die Fahrerei dahin war schon etwas nervig, da gefühlt "überall" Baustellen waren mit Beschränkungen teilweise bis auf 60km/h.

Auch kurz vor Köln war eine ewig lange Baustelle - war da nicht gerade eine Baustelle nach ewigen Monaten fertiggeworden ?

Na ja, mit Ankunft um 21 Uhr, Umziehen und Anmelden war ich dann um 21.20 Uhr zum ersten Mal im Wasser und somit verblieben noch etwas mehr als 12 1/2 Stunden, also etwas mehr als die Hälfte der Gesamtzeit der Veranstaltung für mich, einiges an Kilometern zu machen.

Bei einer ersten Zwischenergebnisveröffentlichung hatte ich 3.150 m und lag auf Platz 13 in meiner Altersklasse ab 50 Jahren. Die besten in meiner Altersklasse hatten über 15 km (2 Personen) und eine weitere Person über 12 km.

So konnte ich mich kontinuierlich in den nächsten Stunden Platz für Platz nach oben arbeiten, bis ich ein paar Stunden vor Schluß auf Platz 3 angekommen war.

Es gelang mir dann noch auf Platz 2 vorzurücken und eine Medaille dafür zu bekommen.

Ich hatte letztendlich 21 km geschafft, der Sieger in meiner Altersklasse 28,1 km und der Drittplatzierte 16 km, der mit dieser Kilometerzahl aber bereits in der Nacht gemeldet war und wohl da die Veranstaltung verlassen hat.

Der Gesamtsieger hat übrigens 53 km (für mich unerreichbar) geschafft.

Die Altersklasse für etwas jüngere ( 31 bis 49 Jahre ) hätte ich locker gewonnen - der Sieger hatte 16 km.

Auf der Rückfahrt fielen mir die Augen dann fast zu, so dass ich mich entschloß, auf einen Rastplatz rauszufahren, um dann direkt einzuschlafen und nach 2 Stunden wieder wach zu werden.

Somit habe ich jetzt fast die Hälfte der anvisierten 250 geschwommenen Kilometer meines Projekts 250 für das Jahr 2019 erreicht.

Das nächste 24-Stunden-Schwimmen steht in 14 Tagen an (Lülsdorf, zwischen Köln und Bonn).