Die Wakenitz führt im Norden unseres Landes von Rothenhusen am Ende des Ratzeburger Sees über 14,9 km nach Lübeck.

Bei der 24. Austragung des Wakenitzman schwimmt man davon 14 km von Rothenhusen bis zum Strandbad in Lübeck.

Der Veranstalter bietet ein Soloschwimmen, 2er und 4er-Staffeln an.

Die Veranstaltung ist regelmäßig ausverkauft – nachdem man in den ersten Jahren nach dem „Windhundverfahren“ die Plätze vergab, sprich: Wer zuerst anmeldet, bekommt die Plätze.

Inzwischen ist man zu einem Losverfahren übergegangen.

In diesem Jahr hatte Harald Weyh einen der begehrten Plätze für das Soloschwimmen erhalten. Somit war es seine 4. Teilnahme

2011 in einer Zweierstaffel mit Bruno Dobelmann / 2012 Solo in 4:48,55 Std. / 2015 ebenfalls Solo in 4:54,02 Std. jeweils im Neoprenanzug.

Die Veranstaltung beginnt am Samstagabend, wenn es bei der Startnummerausgabe eine gemeinsame Nudelparty gibt.

Am nächsten Morgen um 6:30 Uhr hat man die Möglichkeit, mit einem historischen Bus als Shuttle-Service zum Startort zu kommen.

Dort ist dann um 7:00 Uhr die Wettkampfbesprechung.

Mit den Startunterlagen hat man einen Zettel erhalten, auf dem die Namen seiner Paddler stehen, denn jeder Schwimmer bzw. Staffel wird von einem eigenen Paddelboot begleitet.

Mir war in diesem Jahr eine Mutter mit Ihrer ca. 12-jährigen Tochter zugeteilt worden.

Nach Absprache „Auf welcher Seite sollen wir fahren“ / „Sollen wir vor Dir oder neben Dir fahren“ / „Wie ist das mit Deiner verpflegungsaufnahme ?“-

begab ich mich zum Start um 8 Uhr, wo 30 Männer und 12 Frauen teilnahmen.

15 Minuten später war dann der Start der 25 Zweierstaffeln und der 28 Viererstaffeln.

Im ersten Teil der Strecke ist die Wakenitz sehr eng und rechts und links stark bewachsen. Sie wird deshalb auch „Urwald des Nordens“ genannt. Dieser Bereich steht auch unter Naturschutz.

Später wird die Wakenitz etwas breiter. Dieses Jahr gab es viele große Seerosenfelder, an denen die Paddelbegleiter die Schwimmer herum führen sollten.

Harald konnte nach sehr gleichmäßigem Schwimmen ( 500m-Abschnitte zwischen 11:57 min. und 12:22 min. mit Ausnahme der Abschnitte mit Verpflegungsaufnahme 13:28 + 13:13 min.) in 5:05,51 Std. das Ziel als 26. Von 28 Männern erreichen.

Insgesamt waren alle Zeiten etwas schlechter als in den meisten Jahren zuvor, was an den unterschiedlichen Strömungen liegt (Die Wakenitz hat auf den 15 km Länge 4,6m Gefälle !)

Eine der 12 Frauen und eine 2er-Staffel waren noch hinter Harald platziert und 2 Männer hatten den Wettkampf abgebrochen.