Zunächst nur als Mittelrheinmeisterschaft ausgeschrieben, wurde die Veranstaltung um die Deutschen Mastersmeisterschaften erweitert, da der vorgesehen Veranstalter in Hamburg diese abgesagt hatte.

Ich entschied mich, die 5.000m unter der Flagge der Deutschen Mastersmeisterschaft die schwimmen, da dafür ein Zeitlimit von 2:30 Std. bestand, während bei der Mittelrheinmeisterschaft die Regel "eine Stunde nach dem Sieger" in der Ausschreibung stand.

Insgesamt meldete ich für 500m und 2.500m am Samstag als Mittelrheinmeisterschaft und am Sonntag die 5.000m für die Deutsche Mastersmeisterschaft und die 1.250m + 2.500m Jedermannrennen.

Die 500m konnte ich in 10:38,36 min. bewältigen, was den 23. Platz von 28 Teilnehmern bedeutete. Über die 2.500m brauchte ich 52:54,36 min., was Platz 58 unter 63 Teilnehmern war.

In der Atersklassenwertung war dies jeweils der 1. Platz, wobei ich jeweils ein und den selben Gegner hatte, den ich schlagen konnte.

Die Zeit über die 2.500m war immerhin in meiner persönlichen Rangliste Platz 6 bei 22 Starts über diese Strecke, zuletzt war ich 2018, allerdings im Neoprenanzug und 2016 ohne Neoprenanzug schneller.

Über die 5.000m konnte ich in 1:57,44 Std. unter der 2-Stunden-Grenze bleiben und erzielte damit den 3. Platz in meiner Altersklasse.

Aufgrund eines drohenden Gewitters wurde der Start zum 1.250m-Jedermannschwimmen zwar zunächst aufgerufen, dann aber auf später verlegt.

Plötzlich wurde ich über Lautsprecher aufgefordert, mich beim Wettkampfbüro zu melden. Mir wurde mitgeteilt, daß man die 1.250m und 2.500m-Jedermannrennen kurz hintereinander starten will, damit man vor der nächsten Gewitterfront beide Rennen ins Ziel bringen könnte.

Dadurch wäre es mir aber nicht möglich, beide Strecken zu schwimmen.

Ich entschied mich für die 1.250m-Strecke. Eigentlich hatte ich mich schon vorher dazu entschieden, die 2.500m nicht mehr zu schwimmen, da ich mich ziemlich kaputt fühlte.

Die 1.250m bewältigte ich in 28:11,96 min., was einem geringerem Tempo entsprach als die am Vortag über 2.500m erzielte Zeit.

Damit erzielte ich Platz 36 unter 52 Teilnehmern.