Nachdem meine ersten Freiwasserwettkämpfe im Jahr 2017 nicht so gut verlaufen waren ( Swim & Run in Köln nach 8 km abgebrochen + bei der Bezirksmeisterschaft Braunschweig im Tankumsee mit 1:53 Std. eine eher schlechte Zeit erzielt ), konnte ich beim Wettkampf in Ulft / Niederlande in der Oude Iissel über 5 km mit 1:40,46 Std. meine bisher zweitbeste Zeit über diese Strecke erzielen. Die beste Zeit konnte ich letztes Jahr im Tankumsee erzielen, wobei aber alle Teilnehmer Spitzenzeiten erzielten und daher Zweifel an der Streckenlänge aufkamen.

Hier in Holland durfte in Neoprenanzügen geschwommen werden, was die überwiegende Zahl der Teilnehmer auch nutzte. Die ersten 3 Teilnehmer erzielten mit 59:53 min, 1:05,55 und 1:09,12 Std. Zeiten, die durchaus auf eine korrekte Streckenlänge hindeuten.

Die Strecke wird direkt unter einer Brücke gestartet und geht dann 1.750 m in eine Richtung, dort Wende und zurück. Unter der Brücke, wo gestartet wurde und dann 750 m auf die andere Seite und wieder zurück.

So konnte man an der ersten Wende gut beobachten, wer kurz vor einem lag und ob es noch Schwimmer hinter mir gibt. Ab 500 m vor der Startbrücke vermischte sich unser Feld ( rote Badekappen ) mit denen der 2.500 m - Schwimmer (blaue Badekappen ), die 45 Minuten nach uns gestartet waren. Obwohl nicht meine direkten Gegner, spornte mich das an, ein paar dieser Schwimmer zu überholen.

Für die Schwimmer stand eine komplette Halle zur Umkleide zur Verfügung, die sogar geheizt war.

Insgesamt eine schöne Veranstaltung nur einige Kilometer hinter der deutschen Grenze.

 

Einstiegstelle für die Schwimmer

 

Zielsteg - der Balken markierte das Ziel !!

Blick auf die Strecke