Bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg absolvierte ich das "volle Programm". Es begann am Freitag mit den 5 km, die ich in 1:50,40 Std. absolvierte und somit nur knapp meine Schallmauer von 1:50 Std. verfehlte. Einen Tag später trat ich zu den 2,5 km an, die ich in neuer Bestzeit von 49:24 min. hinter mich brachte. Zum Abschluß am Sonntag standen noch die 3,8 km auf meinem Programm. Bei diesem Einlagerennen waren auch Neoprenanzüge erlaubt, auf dessen Vorteil ich aber verzichtete. In 1:20,48 Std. konnte ich diese Distanz hinter mich bringen.