Die Internationalen Deutschen Meisterschaften fanden in diesem Jahr bei uns in Duisburg in der Regattabahn von Freitag, 28.06. bis Sonntag, 30.06.2013 statt.

Leider hatte sich das Wetter in den letzten Tagen vor dem Wettkampf so entwickelt, dass die Wassertemperaturen sich täglich ja teilweise so stündlich änderten.

Am ersten Tag der Veranstaltung sollten die 25 km, die 5 km für die Frauen und die 2,5 km für die Männer stattfinden.

Bei den 25 km wurden alle Teilnehmer befragt, ob sie mit einer Verkürzung der Strecke einverstanden sind. Da alle 4 Teilnehmerinnen dem zustimmten, wurde die Strecke bei den Frauen auf 15 km verkürzt, die dann auch alle Teilnehmerinnen erfolgreich bestritten.

Bei den Männern wollte ein Teilnehmer unbedingt die Originalstrecke schwimmen, so dass die 5 Männer bei 17,4 °C an den Start gingen. 2 Teilnehmer stiegen später aus, so dass 3 Teilnehmer ins Ziel kamen.

Bei den 5 km der Frauen wurde entschieden, dass die jüngsten Jahrgänge gar nicht schwimmen dürfen ( lt. Reglement wären dazu mindestens 18 °C erforderlich gewesen ). Außerdem wurde die Masterswertung aufgehoben, so dass alle Teilnehmer in die offene Klasse eingeordnet wurden.

Der Wettkampf der 2,5 km männlich wurde ersatzlos gestrichen. Da es dabei auch um die Qualifikation zur Jugendeuropameisterschaft in der Türkei gegangen wäre, wurde die Qualifikation dazu für den nächsten Tag ins Schwimmsportzentrum Essen-Rüttenscheid verlegt !!!

Am Samstag waren dann unsere beiden Teilnehmer Thomas Pesch und Harald Weyh an der Reihe. Aufgrund der Meldezeiten sollten beide im ersten Lauf über 5km um 9.15 Uhr starten.

Bereits am Freitag wurde bekanntgegeben, dass am nächsten Tag um 10 Uhr die Wassertemperatur gemessen wird und der erste Start frühestens um 11.30 Uhr stattfinden würde.

Um 10.30 Uhr wurde per Lautsprecher verkündet, dass man nochmals warten wolle, da zur Zeit die Temperatur deutlich unter 18 Grad betragen würde.

 

Um 12 Uhr wurde dann verkündet, dass der Wettkampf incl. Masterswertung stattfinden würde und der Start um 12.45 Uhr ist.

Das Wasser hatte sich inzwischen auf genau 18,0 °C aufgewärmt.

Thomas Pesch erreichte in der Zeit von 1:34,13,90 Std. den 11. Platz in der AK 45 und Harald Weyh in der Zeit von 1:56,50,68 Std. den 4. Platz in der AK 50.

 

Start und Ziel

Ein ähnlicher Bericht ist auch auf schwimmkalender.de zu sehen, am Ende des Berichts gibt es den Button "Bilder Duisburg 2013" womit man zu einer kleinen Bildergalerie gelangt: http://www.schwimmkalender.de/berichte/121-duisburg2013.html