Erstmals begab ich mich mit dem Cologne 12-Schwimmwettbewerb auf eine Strecke von mehr als 10 km. Dementsprechend nervös begab ich mich ins Wasser zum Start. Aufgrund des Neoprenanzugs, den ich dabei trug, fiel mir die Strecke dann doch nicht ganz so schwer, zumal ich mir an der Verpflegungsstation recht viel Zeit nahm. In 4:46,06 Std. belegte ich schließlich den 21. und vorletzten Platz.